Katalog

Was ist der Katalog?

Im Katalog sind sämtliche Stammdaten aus Ihren Diagrammen enthalten, die ggf. wiederverwendet werden sollen; dies können beispielsweise Rollen oder Applikationen sein. Die Bearbeitung und Qualitätssicherung von Katalogeinträgen steht Nutzern mit Administrator- oder Editorrechten zu, um eine zentrale Verwaltung der Stammdaten zu unterstützen. Funktionen zur Qualitätssicherung werden aktuell in der neuen Benutzeroberfläche ergänzt. Die volle Funktionalität steht Ihnen weiterhin in der alten Benutzeroberfläche bereit.

In der Modellierung erscheinen vorgeschlagene Katalogeinträge wie gewohnt in rot und kursiv in der Vorschlagsliste der Modellierer und können jedoch im Diagramm verändert werden. Sobald der Administrator oder der Editor die Katalogeinträge angenommen hat, erscheinen sie in der Vorschlagsliste in schwarzer Schrift (nicht kursiv) und können durch Modellierer nicht mehr verändert werden. Dadurch wird die Gefahr vermindert, dass wiederverwendete Objekte versehentlich in den einzelnen Diagrammen geändert werden und so ungewollte Seiteneffekte entstehen.

Im Menü können Sie den Katalog finden und mit einem Klick öffnen.

Dieser Screenshot zeigt den Katalog im Explorer.

Anschließend wird Ihnen der Katalog mit einer Liste aller Katalogeinträge angezeigt, auf welche Sie Zugriff haben. Dazu gehören das Symbol des Typs und der Name jedes Katalogeintrags. Außerdem können die zugehörigen Attribute und Verwendungen angezeigt werden. Die Anzahl der aktuell aufgelisteten Katalogeinträge können Sie in der Kopfzeile neben dem „Katalog“ sehen.

Der Öffentliche Arbeitsbereich des Katalogs zeigt sowohl angenommene Katalogeinträge als auch nicht angenommene Stammdaten. Sie erkennen Katalogvorschläge (nicht angenommene Katalogeinträge) an der Markierung durch einen orangenen Punkt am Icon.

In diesem Screenshot wird ein Ausschnitt des Katalogs mit angenommenen Katalogeinträgen und einem Vorschlag gezeigt.

Neben der Liste aller Katalogeinträge können Sie sich auch das Dashboard als alternative Ansicht auf den Katalog anzeigen lassen, um sich einige der Daten aus Ihrem Katalog zusätzlich graphisch zu repräsentieren.

Bemerkung

Bitte beachten Sie, dass manche Funktionen welche Sie aus der alten Benutzeroberfläche kennen, wie z.B. das Annehmen oder Ablehnen von Katalogeinträgen, zum jetzigen Stand nur über die alte Oberfläche im Katalog verfügbar sind.

Katalogeinträge anlegen und bearbeiten

Wie lege ich neue Einträge im Katalog an?

Neue Katalogeinträge können Sie in der neuen Benutzeroberfläche über zwei verschiedene Arten generieren, welche im Folgenden beschrieben werden.

Bemerkung

Beachten Sie, dass Sie hier Vorschläge für Katalogeinträge erstellen. Bevor Sie ein Diagramm veröffentlichen, müssen alle Katalogeinträge, die eine Ausprägung in dem Diagramm haben, angenommen sein. Diese Qualitätssicherung ist im Katalog der alten Benutzeroberfläche möglich.

Einträge direkt im Katalog anlegen:

Diese Funktion können Benutzer der Rollen Administrator oder Editor nutzen. Navigieren Sie im Öffentlichen Arbeitsbereich in den Katalog und klicken Sie auf das Plus-Symbol Neuer Katalogeintrag am unteren Bildschirmrand.

Hier ist der "Neuer Katalogeintrag" Button abgebildet.

Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie den gewünschten Namen und Typ für den neuen Katalogeintrag eintragen können. Des Weiteren finden Sie eine Checkbox, um direkt zu den Details des Katalogeintrags zu gelangen. Wenn Sie die Checkbox deaktivieren, gelangen Sie wieder auf die Katalogsliste und werden darüber informiert, dass der Katalogeintrag erstellt wurde. Anschließend können ggf. direkt einen weiteren Katalogeintrag erstellen.

Dieser Screenshot zeigt das Dialogfenster zur Auswahl des Typs für den neuen Katalogeintrag.

Falls Sie zuvor einen Filter in der Liste aller Katalogeinträge aktiviert haben, wird dieser Objekttyp direkt aus der Drop-down-Liste beim Erstellen eines neuen Katalogeintrags selektiert. Lassen Sie sich beispielweise alle Katalogeinträge vom Typ Datenspeicher anzeigen und stellen fest, dass ein Datenspeicher Ihrer Organisation noch nicht eingetragen ist, können Sie den fehlenden Eintrag direkt über den Button Neuer Katalogeintrag anlegen. Nachdem Sie den Typ über den Button Speichern bestätigt haben, gelangen Sie direkt in den Bearbeitungsmodus der Detailansicht Ihres neuen Katalogeintrags, wo Sie die Attribute des Eintrags (z.B. Name, Identifizierer oder Beschreibung) setzen können. Der Name des neuen Katalogeintrags ist initial mit dem Typnamen gepflegt. Speichern Sie den neuen Katalogeintrag anschließend über den entsprechenden Button, verlassen Sie den Bearbeitungsmodus.

Dieser Screenshot zeigt Speichern der neu gesetzten Attribute in den Details des neuen Katalogeintrags.

Bemerkung

Nachdem Sie einen Katalogeintrag erstellt haben, ist die Katalogliste nicht mehr alphabetisch sortiert. Um wieder zur alphabetischen Sortierung zu gelangen, müssen sie das Fenster neu laden (bspw. durch das Drücken von F5).

Einträge durch Modellierung hinzufügen:

Sie können neue Katalogeinträge durch das Anlegen neuer Symbole in der Diagrammmodellierung generieren. Dafür ist allerdings die Aktivierung des Objekttyps als Katalogvorschlag im Administrationsbereich erforderlich.

Legen Sie ein neues Symbol im Diagramm an, welches im Katalog verwendet werden kann. (Dies sind wiederverwendbare Symbole, wie beispielsweise Rollen, Risiken etc. Standardmäßig nicht im Katalog vorhandene Symbole sind beispielsweise Aktivitäten und Ereignisse, da diese in der Regel nur eine Ausprägung haben.) Um die Elemente im Katalog verfügbar zu machen, müssen Sie Ihr Diagramm nun einchecken. Sobald Sie das Diagramm eingecheckt haben, ist ein neuer Katalogeintrag für das Symbol vorhanden. Des Weiteren wird der Vorschlag in der Vorschlagsliste bei Neuanlagen von Elementen desselben Typs angezeigt.

Bemerkung

Den Administrationsbereich erreichen Sie momentan nur über die alte Benutzeroberfläche.

Bemerkung

In der alten Benutzeroberfläche gibt es zusätzlich die Möglichkeit bestehende Symbole als Katalogeinträge vorzuschlagen.

Wie bearbeite ich Attribute von Katalogeinträgen?

Navigieren Sie im Öffentlichen Arbeitsbereich in den Katalog und suchen Sie einen Katalogeintrag, den Sie ändern möchten. Selektieren Sie den Eintrag, um zu den Details zu gelangen.

Hier wird das Auswählen eines Katalogeintrags im Katalog angezeigt. Der Benutzer ist im Öffentlichen Arbeitsbereich.

Klicken Sie dort auf den den Button Bearbeiten. Es wird in den Bearbeitungsmodus gewechselt.

Der Screenshot zeigt die Details eines Katalogeintrags mit dem Button "Bearbeiten".

Wenn ein Katalogeintrag bisher noch nicht freigegeben wurde, wird Ihnen am oberen Rand ein Banner angezeigt, was dieses signalisiert.

Dieser Screenshot zeigt das Banner, welches signalisiert, dass ein Katalogeintrag noch nicht überprüft wurde.

Bearbeiten Sie die Attribute entsprechend Ihren Wünschen, indem Sie Werte ändern, einfügen oder löschen. System- und schreibgeschützte Attribute können nicht bearbeitet werden. Im Attributfeld Anlage (URL) können Sie Links und Dateien hinzufügen. Dabei besteht die Möglichkeit die Anlage sprachabhängig bereitzustellen. Eine Beschreibung der Funktionsweise finden Sie im Kapitel über das Attribut „Anlage“ in der Modellierung. Beachten Sie außerdem die verschiedenen Funktionen für das Attribut „Beschreibung“.

Hier wird die Schaltfläche "Speichern" im Bearbeitungsmodus eines Katalogeintrags gezeigt.

Speichern Sie Ihre Änderungen anschließend mit dem entsprechenden Button. Dadurch gelangen Sie wieder in die ursprüngliche Ansicht des Katalogeintrags.

Wenn Sie Ihre Änderungen rückgängig machen möchten, können Sie über den Button Änderungen verwerfen.

Hier wird die Schaltfläche "Änderungen verwerfen" im Bearbeitungsmodus eines Katalogeintrags gezeigt.

Falls Sie den Bearbeitungsmodus verlassen und ungespeicherte Änderungen vorhanden sind, erhalten Sie einen Hinweis. Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Änderungen zu speichern oder zu verwerfen. Alternativ können Sie das Verlassen des Bearbeitungsmodus auch abbrechen.

Das Dialogfenster bei nicht gespeicherten Änderungen ist hier abgebildet.

Bemerkung

Im Bearbeitungsmodus werden Ihnen nur die Werte angezeigt, welche für die ausgewählte Inhaltssprache gepflegt wurden. Außerhalb des Bearbeitungsmodus werden Ihnen auch Werte angezeigt, welche in der Alternativsprache aber nicht in der Inhaltssprache gepflegt sind. Somit können Sie sich sicher sein, dass Sie im Bearbeitungsmodus nur Werte in der momentan ausgewählten Inhaltsprache festlegen.

Was passiert, wenn ich in einem Diagramm Symbole ändere, die im Katalog vorhanden sind?

Wenn Sie Symbole in einem Diagramm ändern, welche im Katalog vorhanden und angenommen sind, wird ein neuer Katalogeintrag für dieses Symbol angelegt. Dies dient dazu, ungewollte oder versehentliche Änderungen an Ausprägungen desselben Symbols zu verhindern. Durch die Neuanlage können Änderungen zentral im Katalog verwaltet werden. Es kann damit beispielsweise entschieden werden, ob die Änderungen auch für andere Symbole gelten sollen.

Legen Sie ein neues Symbol an (z.B. eine Rolle) und wählen Sie einen Katalogeintrag aus der Vorschlagsliste aus. Das Symbol hat nun die Eigenschaften des ausgewählten Katalogeintrags. Ändern Sie die Attribute dieses Elements, z.B.: indem Sie es umbenennen, verhalten sich Katalogeinträge wie folgt.

Hier wird die Vorschlagsliste für eine Rolle angezeigt.

Angenommener (schwarzer) Katalogeintrag

Nach dem Einchecken des Diagramms wird in diesem Fall ein neuer Katalogeintrag mit den geänderten Attributen angelegt. Weitere Ausprägungen im selben Diagramm, welche zuvor auf denselben Katalogeintrag verwiesen haben, werden ebenfalls geändert und verweisen anschließend auf die genannte Neuerstellung. Ausprägungen des Katalogeintrags, die in anderen Diagrammen verwendet werden, ändern sich hingegen nicht mit und die Verweisung bleibt bestehen. Möchten Sie den ausgewählten Katalogeintrag auch für diese Ausprägungen durch den neu erstellen Eintrag ersetzen, müssen Sie dies im Katalog in der alten Benutzeroberfläche tun.

Vorgeschlagener (rot, kursiver) Katalogeintrag

Für den bestehenden Katalogeintrag werden nach dem Einchecken des Diagramms die Änderungen übernommen, ohne einen neuen Katalogeintrag anzulegen. Dabei wirken sich diese Änderungen auch auf alle anderen Diagramme aus in denen der vorgeschlagene Katalogeintrag verwendet wird.

Bemerkung

Achten Sie darauf, dass sich auch die Vorschlagsliste des Servers erst nach dem Einchecken aktualisiert. D.h. wird ein vorgeschlagener Katalogeintrag umbenannt, wird Ihnen dieser Eintrag in der Vorschlagsliste des Servers noch unter seinem alten Namen angezeigt bis Sie das Diagramm einmal eingecheckt haben.

Katalogeinträge suchen und filtern

Wie suche ich nach Katalogeinträgen im Katalog?

Sie können nach bestimmten Katalogeinträgen suchen. Klicken Sie dazu in der Kopfzeile auf Katalog durchsuchen während Sie sich im Katalog befinden und tippen Sie den Namen des Katalogeintrags ein, nach dem Sie suchen möchten. Die Suche starten Sie mit einem Klick auf die Lupe oder mit der Taste Enter.

Die Suche im Katalog und zugehörige Ergebnisse werden hier angezeigt.

Anschließend werden Ihnen alle Suchergebnisse angezeigt, die den bestimmten Begriff beinhalten.

Hinweis

Hier finden Sie eine Übersicht, welche Optionen Sie bei der Verwendung von Suchbegriffen haben.

Bemerkung

Die Suchergebnisse sind nach ihrer Relevanz sortiert. Daher ist eine Sortierung nach dem Namen nicht möglich.

Wie kann ich Katalogeinträge filtern?

Navigieren Sie über das Menü in den Katalog.

Dieser Screenshot zeigt den Katalog im Explorer.

Dort können Sie in der rechten Seitenleiste zwischen der Registerkarte Filter oder Optionen wählen. Nutzen Sie ein mobiles Endgerät, erreichen Sie die Filter über das drei Punkte Menü in der oberen rechten Ecke. Haben Sie die Registerkarte Filter gewählt, werden Ihnen alle Filter für alle verfügbaren Objekttypen des Katalogs aufgelistet. Klicken Sie auf den gewünschten Filter, wird dieser aufgeklappt und automatisch auf den Katalog angewendet. Der ausgewählte Filter wird zudem durch einen Häkchen hervorgehoben.

Dieser Screenshot verdeutlicht den Klick auf einen im Explorer aufgelisteten Katalogfilter.

Der Katalog zeigt nur Einträge des ausgewählten Typs an, wie an der entsprechenden Überschrift im Katalog erkennbar. Nach Aufklappen des Filters werden außerdem einzelne Facetten für den gewählten Entitätstyp angezeigt. Eine Facette entspricht einem Attributtyp des Objekttyps und wird hier aufgelistet, sobald dieser an einem Objekt gepflegt und in der Administration der alten Benutzeroberfläche aktiviert wurde. Die Reihenfolge ist alphabetisch. Auch die Facetten können aufgeklappt werden. Dabei erscheinen die Attributwerte des Objekttyps, welche abhängig von einem Suchbegriff stets aufgelistet werden. Jeder gelistete Attributwert ist mit einer Checkbox versehen und somit an- und abwählbar, um die Suche weiter auf die Attributwerte einzuschränken.

Der Screenshot zeigt die Filtereinstellung der Facette im Katalog.

Nun können Sie beispielsweise weitere Facetten auswählen, innerhalb des Filters suchen oder Filter wieder entfernen. Beim Zuklappen des Filters oder der Facette werden alle vorgenommenen Filter- und Facetteneinstellungen zurückgesetzt. Dabei können keine zwei Filter gleichzeitig ausgewählt werden.

Sie haben als Administrator, Editor oder Autor ebenfalls die Möglichkeit nur Katalogeinträge anzeigen zu lassen, welcher bisher noch nicht freigegeben wurden. Nutzen Sie dafür den Schieberegler in der rechten Seitenleiste. Dieser ist je nach Bereich unterschiedlich beschriftet und gibt Ihnen andere Katalogeinträge zurück. Wenn Sie sich im Öffentlichen Arbeitsbereich befinden, können Sie nur Vorschläge anzeigen. In der Vorschau sehen Sie Katalogeinträge, bei denen die Genehmigung ausstehend ist. Dieser Filter lässt sich mit anderen Filtern kombinieren.

Der Screenshot zeigt die Option nur Vorschläge anzeigen zu lassen.

Sie können im Administrationsbereich der alten Benutzeroberfläche einzelne Filter ausblenden, für welche kein Katalogeintrag existiert. Nutzen Sie dazu die Option Katalogeinträge automatisch beim Einchecken generieren zu lassen. Ist diese Funktion deaktiviert wird Ihnen der Filter für den betreffenden Objekttyp im Katalog ausgeblendet. Dieser wird Ihnen nur dann angezeigt, wenn bereits Katalogeinträge für diesen Objekttypen existieren oder ein Katalogeintrag manuell im Katalog angelegt wird.

Bemerkung

Bitte beachten Sie, dass die Funktion Katalogeinträge im Katalog zu entfernen momentan nur in der alten Benutzeroberfläche verfügbar ist.

Dashboard

Was ist das Dashboard und welche Darstellungsmöglichkeiten habe ich?

Mithilfe des Dashboards können alle Katalogeinträge in Form von eines Ringdiagramms angezeigt werden. Wählen Sie dafür in der Kopfzeile des Katalogs die Option Dashboard - Ringdiagramm aus.

Der Screenshot zeigt die Schaltfläche "Ringdiagramm verwenden" im Dashboard des Katalogs.

Es öffnet sich das Dashboard mit einem Ringdiagramm. Sie können sich einzelne Elemente hervorgehoben anzeigen lassen, wenn Sie mit dem Courser über ein Element Diagramm fahren.

Um wieder zur gewohnten listenbasierten Ansicht der Katalogeinträge zu gelangen, wählen Sie das Icon Liste direkt neben dem Dashboard Icon.

Der Screenshot zeigt die Schaltfläche "Katalogeinträge" im Menüband des Katalogs.

Tipp

Die angezeigte Zahl im Zentrum eines Ringdiagramms gibt Ihnen dabei Auskunft über die Anzahl der verschiedenen Objekttypen im Katalog.

Welche Daten bietet das Dashboard?

Im Dashboard können Sie entscheiden, ob Sie sich eine Übersicht über alle Katalogeinträge aller Objekttypen anzeigen lassen wollen, oder alle Facettenwerte aller Katalogeinträge die zu einem spezifischen Objekttypen gehören.

Haben Sie keinen Filter im Katalog selektiert, werden Ihnen alle Katalogeinträge angezeigt, sortiert nach Objekttypen. Hinter dem Namen des Objekttypen steht in Klammern die Anzahl der Katalogeinträge, die zu diesem Typ existieren.

Der Screenshot zeigt ein Ringdiagramm mit Informationen zu den unterschiedlichen Objekttypen, welche in diesem Katalog vertreten sind.

Haben Sie einen Filter ausgewählt werden Ihnen die Facetten und deren Werte für den spezifischen Objekttypen angezeigt. Dabei wird für jede Facette ein eigenes Diagramm angezeigt. Jedes dieser Diagramme zeigt die verschiedenen Werte an, welche für die jeweilige Facette existiert. Hinter jedem der Werte steht in Klammern wie oft dieser Wert für die gegebene Facette angegeben wurde.

Der Screenshot zeigt drei Ringdiagramme zu dem Objekttypen "Dokument" mit Informationen zu den unterschiedlichen Werten, welche für die drei Facetten des Objekttypen verwendet wurden.

Verwendungen

Wie kann ich mir Ausprägungen von Katalogeinträgen in Diagrammen anzeigen lassen?

Sie können sich im Katalog anzeigen lassen, in welchen Diagrammen Ausprägungen von einem Katalogeintrag vorhanden sind und welche Relationen diese Ausprägungen zu anderen Objekten in diesen Diagrammen haben.

Klicken Sie dazu auf den Eintrag Katalog in Ihrem Menü. Selektieren Sie dort einen Katalogeintrag, um zu den Details des jeweiligen Eintrags zu gelangen. In der rechten Seitenleiste finden Sie die Registerkarte Verwendungen. Ist diese angewählt wird Ihnen dort eine Liste mit Verwendungen des ausgewählten Katalogeintrags angezeigt.

In diesem Screenshot werden die Verwendungen in den Details eines Katalogeintrag in der rechten Seitenleiste angezeigt.

Für Verwendungen mit Verbindungen zu anderen Symbolen werden der Name des verbundenen Symbols sowie der Name des Diagramms angezeigt. Für Symbole ohne Verbindungen zu anderen Symbolen wird nur der Name des Diagramms angezeigt, in dem es vorkommt.

In diesem Screenshot werden die Verwendungen eines Katalogeintrag und die zugehörige Beziehung in einem Chip angezeigt.

Klicken Sie auf eine Verwendung aus der Liste. Es öffnet sich das Diagramm bzw. das Zuordnungsdiagramm, in dem die Verwendung enthalten ist und die Verwendung ist selektiert.

Auch in Diagrammen können Sie sich die Verwendungen eines Objekts anzeigen lassen.

Wie kann ich Katalogeinträge in mehreren Diagrammen wiederverwenden?

Sie können Katalogeinträge in mehreren Diagrammen wiederverwenden, indem Sie die Vorschlagsliste nutzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Einträge im Katalog angenommen oder noch nicht angenommen (also „vorgeschlagen“) wurden.

Legen Sie ein Objekt an, dessen Objekttyp bereits im Katalog vorhanden ist. Bearbeiten Sie den Namen des Objekts durch Doppelklick oder F2 und tippen Sie mindestens einen Buchstaben des Katalogeintrags ein, welchen Sie wiederverwenden möchten. Es erscheinen alle Katalogeinträge, maximal fünf, in der Vorschlagsliste des Servers, die den eingetippten Begriff enthalten. Beispielsweise wird beim Suchbegriff „manager“ auch „Prozessmanager“ gefunden. Außerdem wird die Vorschlagsliste durch das Diagrammattribut „Geltungsbereich“ vorgefiltert:

  • Geltungsbereich definiert: In der Vorschlagsliste werden nur Katalogeinträge, dessen Geltungsbereich nicht definiert ist oder die den gleichen Geltungsbereich haben, gefunden. Geltungsbereiche werden dabei als gleich angesehen, sobald eine Organisationeinheit in beiden Geltungsbereichen vorhanden ist.

  • Geltungsbereich nicht definiert: In der Vorschlagsliste werden nur Katalogeinträge, dessen Geltungsbereich ebenfalls nicht definiert ist, gefunden.

Hier wird die Vorschlagsliste für eine Rolle angezeigt.

Wählen Sie den Katalogeintrag aus der Vorschlagsliste aus, den Sie wiederverwenden möchten.

Bemerkung

Analog verhält sich die Vorschlagsliste für Katalogeinträge in den Attributen eines Objekts. Beachten Sie bei der Wiederverwendung die Unterschiede der Bearbeitung von vorgeschlagenen und angenommenen Katalogeinträgen.

Katalog exportieren

Wie erstelle ich einen Prozess-Warehouse Export im Katalog?

Der Prozess-Warehouse Export beinhaltet alle aktuell angezeigten Katalogeinträge in Form einer Excel-Tabelle. Das bedeutet, dass gesetzte Filter, Facetten oder Suchergebnisse den Inhalt des Katalogexports einschränken können.

Navigieren Sie über die Menüleiste in den Katalog. Klicken Sie anschließend in der rechten Seitenleiste auf die Registerkarte Optionen. Wählen Sie hier die Funktion Nach Excel exportieren aus. Daraufhin wird der Export entsprechend der aktuellen Filterung erstellt.

Dieser Screenshot zeigt die Option "Nach Excel exportieren" der Registerkarte "Optionen" im Katalog.

Sobald der Bericht generiert wurde erhalten Sie eine Popupbenachrichtigung mit der Option den Export direkt herunterzuladen. Zusätzlich erscheint nun die Funktion Bericht herunterladen auf der rechten Seite der Nach Excel exportieren Funktion. Über diese zwei Optionen können Sie den Bericht herunterladen.

Dieser Screenshot zeigt die Option "Bericht herunterladen".

Im Export bildet die erste sichtbare Zeile den Header, also die Überschrift der folgenden Zeilen. In der ersten Spalte werden unter der Überschrift „Entity ID“ die eindeutigen Identifikatoren der Katalogeinträge aufgelistet. Die folgenden Spalten beziehen sich auf die Attribute des Katalogeintrags. Die Überschriften geben die Namen der Attributtypen an, beispielsweise Name, Identifizierer, Beschreibung, Anlage, Schlüsselwörter, Systemattribute und Objekttyp. Die nachfolgenden Zeilen geben jeweils die zu den Katalogeinträgen zugehörigen ausgefüllten Attributwerte an. Mehrwertige Attribute, wie Schlüsselwörter, werden durch ein Semikolon getrennt aufgelistet. Generell sind die Attributtypen je nur Teil des Exports, wenn sie bei mindestens einem Katalogeintrag gepflegt wurden.

Bemerkung

In der initial ausgeblendeten ersten Zeile sind die Attributtyp IDs, welche über die Methode definiert werden, angegeben. Dadurch können Sie die exportierten Daten wieder importieren und somit beispielsweise Änderungen an Katalogeinträgen vornehmen. Der Import ist in der alten Benutzeroberfläche möglich. Beachten Sie jedoch die folgende Beschränkung.

Bemerkung

In der Spalte für das Attribut „Anlage (URL)“ werden die URLs kommasepariert gelistet. Wenn Sie für eine URL (oder mehrere URLs) einen Titel gepflegt haben, wird dieser URL-enkodiert mit der zugehörigen URL ausgegeben. Möchten Sie den Titel ändern (oder hinzufügen) und anschließend einen Import durchführen, beachten Sie, dass Sie die URL-Enkodierung beibehalten, um das Attribut „Anlage (URL)“ mit Titeln erfolgreich zu aktualisieren.

Wie kann ich den Steckbrief eines Katalogeintrags exportieren?

Navigieren Sie im Katalog zu dem Katalogeintrag, für welchen Sie einen Steckbrief erstellen möchten und selektieren Sie diesen. Dadurch gelangen Sie in die Detailansicht des jeweiligen Eintrags. Navigieren Sie anschließend in die Registerkarte Optionen in der rechten Seitenleiste. Wählen Sie dort die Option Bericht erstellen neben dem Eintrag Steckbrief aus, um die Erstellung zu starten.

Der Screenshot zeigt die Schaltfläche "Bericht erstellen" im "Steckbrief"-Eintrag der Optionen Registerkarte.

Sobald der Bericht generiert wurde erhalten Sie eine Popupbenachrichtigung mit der Option den Export direkt herunterzuladen. Zusätzlich erscheint nun die Funktion Bericht herunterladen auf der rechten Seite des Steckbrief Eintrags. Über diese zwei Optionen können Sie die docx-Datei herunterladen.

Der Screenshot zeigt die Option zum herunterladen des Steckbriefs.

Der Steckbrief ist für die in der Administration eingestellten Objekttypen im Katalog verfügbar. Administratoren und Editoren können ihn abrufen. Er führt alle Attribute, die einen Attributwert haben, und den entsprechenden Wert in alphabetischer Reihenfolge auf und wird in der aktuellen Inhaltssprache der Anwendung ausgegeben. Dabei sehen Sie die Werte von Zuweisungsattributen nicht als Titel, sondern die eigentliche Zuweisung, wie beispielsweise eine URL. Des Weiteren werden im Steckbrief die Verwendungen des Katalogeintrags - gruppiert nach Diagrammen - in Form von Tabellen aufgelistet. Eine Tabelle beinhaltet die Namen und Typen der mit dem Katalogeintrag verbundenen Objekte und die Verbindungstypen.

Bemerkung

Den Administrationsbereich erreichen Sie momentan nur über die alte Benutzeroberfläche. Falls das Report-Template nicht in der gewählten Inhaltssprache existiert, wird auf das englische Template zurückgegriffen. Die gepflegten Attributwerte bleiben dabei in der Inhaltssprache.